Gina.JPG
Kalender.jpg
slide1.jpg
slide2.jpg
slide3.jpg
slide5.jpg

wie wir arbeiten

wie wir arbeiten

Swiss Friendship Help Organisation realisiert partnerschaftliche Projekte. Wir arbeiten direkt an der Basis mit Vertretungen der Bevölkerung zusammen.

Eltern-Lehrer-Gruppen, Schulkomitees, Schulleitungen, Frauen- oder Jugendgruppen setzen mit unserer Hilfe ihre Ideen um, die zur Zielerreichung des Projekts beitragen. Für die Durchführung und Koordination des Gesamtprojekts sind lokale Partnerhilfswerke verantwortlich, die unsere Ideen und Vision teilen.

Die Partnerhilfswerke kennen die örtlichen Bedürfnisse genau und sorgen mit ihrem Fachwissen für Impulse. Auch Vorstöße der Bildungspolitik verstärken wir nach Möglichkeit mit unserer Projektarbeit. Wir pflegen dazu die Koordination und den Informationsaustausch mit den Behörden. Unsere Partnerschulen sind in der Regel Staatsschulen.

Bei der Projektumsetzung setzen wir örtliche personelle und materielle Ressourcen ein. Wichtig sind uns der Aufbau von Wissen und Können («Capacity building»), Eigentümerschaft («Ownership») und Ermächtigung («Empowerment»). Alle drei Faktoren sind unabdingbar für den Erfolg und die Nachhaltigkeit der Projekte. Darum gehören Aufklärungskampagnen und Schulungen für die Bevölkerung, Weiterbildungen für die Lehrerschaft und für die Mitarbeiter/innen unserer Partnerhilfswerke zu unserem Hilfsprogramm.

Wir sind überzeugt, dass kompetente, motivierte Akteure auf allen Ebenen nicht nur über den Erfolg unserer Projekte entscheiden, sondern letztlich eine wichtige Voraussetzung zur Entwicklung eines Landes überhaupt bilden.